Skip to main content

Dienstleistungsartikel

Neben Handelsware werden in DYCE Job Billing auch Dienstleistungen als Artikel abgebildet. Diese können über Verkaufsbelege angeboten und abgerechnet werden. Personen erbringen diese Dienstleistungen und erfassen hierzu ihre Zeiten. Anschließend erfolgt über die Projektabrechnung die Prüfung und die Freigabe der Zeiterfassungen und schließlich die Abrechnung der erbrachten Dienstleistungen.

Dienstleistungsartikel werden verwendet, um Dienstleistungen an Kunden anzubieten und zu verkaufen. Sie beschreiben die eigentliche Leistung, legen aber nicht fest, welche Person die Dienstleistung tatsächlich erbringen wird.

Unterschiede bei Dienstleistungsartikeln

Ein Dienstleistungsartikel unterscheidet sich von anderen Artikeln dadurch, dass das Feld Abrechnungsart einen Wert enthält. Es ist dafür verantwortlich, wie die Dienstleistung an den Kunden berechnet wird. Zur Auswahl stehen hierfür die Optionen Nach Aufwand, Budget und Festpreis. Die nachfolgende Tabelle erklärt die Unterschiede der einzelnen Abrechnungsarten im Detail:

OptionBedeutung
LEERDiese Auswahl bedeutet, dass es sich bei diesem Artikel nicht um eine Dienstleistung handelt.
Nach AufwandDiese Auswahl beschreibt eine Dienstleistung, die exakt anhand der erbrachten Zeiterfassungen an den Kunden abgerechnet wird. Eine Abweichung bzgl. der abzurechnenden Menge gegenüber den zugehörigen Zeiterfassungen ist nicht möglich. Dies geht so weit, dass auch die Menge in einer Auftragszeile im Falle einer Überbuchung automatisch erhöht wird.
BudgetFür Artikel mit dieser Abrechnungsart kann die gegenüber dem Kunden abzurechnende Menge von der Summe der Zeiterfassungen abweichen. Die Menge in einer Auftragszeile wird im Falle einer Überbuchung nicht automatisch erhöht. In der Projektabrechnung werden überbuchte Budgets farblich dargestellt, damit der Anwender entscheiden kann, ggf. die Auftragsmenge (manuell) zu erhöhen.
FestpreisDiese Auswahl verhält sich ähnlich wie Budget. Hier ist die Abweichung der Zeiterfassung gegenüber der (internen) Kalkulationsmenge aber eher die Regel als die Ausnahme. Gleichzeitig kann für Positionen zu Dienstleistungsartikeln mit dieser Einstellung eine Formatierung der Druckbelege vorgenommen werden, so dass immer nur "ein Stück" ausgewiesen wird (s. Infobox). Eine Teilrechnung für eine Festpreis-Position ist nicht möglich. Ist dies gewünscht, kann hierfür der Zahlungsplan verwendet werden.
Beispiel für Festpreis

Der Vertrieb verkauft eine Dienstleistungspauschale für 5000 EUR. Die Position wird im Angebot / Auftrag mit der dafür kalkulierten Stunden- oder Tagesmenge erfasst. In den Druckbelegen wird (unabhängig von der Erfassung in der Verkaufszeile) immer die Menge 1, der Gesamtpreis und eine feste Einheit, welche in der Debitoren & Verkauf Einrichtung definiert werden kann, ausgegeben. Außerdem wird auf dem Begleitschein zur Rechnung zu dieser Position keine Zeiterfassung ausgegeben.

Die Verkaufseinheit bietet die Möglichkeit, eine zur Basiseinheit des Artikels abweichende Einheit vorzugeben, die in den Verkaufsvorgängen für den Artikel verwendet wird. So bietet es sich für Dienstleistungsartikel an, die Basiseinheit immer in Stunden anzugeben. Gleichzeitig kann für Dienstleistungen, die in Tagen angeboten und verkauft werden, hier die Einheit für Tage hinterlegt werden.

Vorschläge für die Bezeichnung von Dienstleistungsartikeln

Ein einheitliches Namenschema trägt zur allgemeinen Übersichtlichkeit bei. Nachfolgend daher ein Vorschlag für ein solches Schema für Dienstleistungsartikel. Der erste Teil des Codes (zwei Buchstaben) definiert die Art der Dienstleistung, der zweite Teil des Codes (drei Buchstaben) den Skill und der dritte Teil (zwei/drei Buchstaben) die Abrechnungseinheiten.

CodeBeschreibung
CN-JUN-STDJunior Consulting Stunde
CN-MAN-STDManagement Consulting Stunde
CN-SEN-STDConsulting Stunde
CN-TAGConsulting Tag
CO-AECoaching Arbeitseinheit
DEV-AEEntwicklung Arbeitseinheit
DEV-COA-STEntwickler Coach Stunde
DEV-JUN-STDJunior Entwicklung Stunde
DEV-SEN-STDEntwicklung Stunde
DEV-TAGEntwicklungstag
PJ-MAN-AEProjekt Management Arbeitseinheit
SU-1ST-STD1st-Level Support Stunde
TR-EXT-TAGTraining Tag extern
WS-EXT-TAGWorkshop Tag extern